Die Anfänge unseres Vereins

Nach den spärlichen Aufzeichnungen im ersten Kassabuch wurde der Musikverein im Jahre 1927 gegründet. Die benötigten 12 Blasinstrumente wurden damals von der Harmoniemusik Feldkirch um einen Betrag von 556 Schilling angekauft.

Vom ersten „Lebenszeichen" berichtete am 15. Februar 1929 das „Vorarlberger Volksblatt" in einer kurzen Mitteilung:  „In Schnifis hat sich ein Musikverein gebildet, der am Sonntag (10. Februar) mit einer gelungenen Vorführung zum ersten Mal vor die Öffentlichkeit trat."

Als Hauptgründer und Urheber gelten H. H. Frühmesser Gottlieb Beck und Johann Amann Nr.12 (siehe Bild).

Weitere Gründungsmitglieder: Nigg Michael, Nigg Friedrich, Bertsch Raimund,
Vonbrül Michael, Amann Albert, Berchtel Johann, Dünser Meinrad,
Rauch Ferdinand, Amann Michael.

H. H. Frühmesser Beck war als blinder Geistlicher in Schnifis tätig und leitete anfangs den Verein.

Das rege Vereinsgeschehen der folgenden Jahre fand mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges ein jähes Ende.

Die erste Musikprobe fand erst wieder im März 1947 statt, nachdem der Kapellmeister Rudolf Müller wenige Wochen zuvor aus der kanadischen Kriegsgefangenschaft heimgekehrt war.

Fünf Jahre später wurden die Musikanten mit ihrer ersten Tracht eingekleidet und erhielten bei ihrem 25-jährigen Gründungsfest eine neue Vereinsfahne. Fahnenpatin Gertrud Krista erwies sich über Jahrzehnte als großzügige Gönnerin der Musikkapelle Schnifis.


Fahnenweihe 1952 Obmann Willi Erhart, Kpm. Rudolf Müller, Bgm. Stefan Amann

Ausrückungen zu den verschiedendsten Anlässen des traditionellen Dorflebens, Konzerte für die Urlaubsgäste, Rundfunkaufnahmen, Blasmusikwettbewerbe, die traditionellen Weihnachtskonzerte am Stefanstag, Besuche von Musikfesten und Konzertreisen ins Ausland prägten das Vereinsgeschehen der kommenden Jahre.