Erfolgreiches Weihnachtskonzert 2014

Ein vollbesetzter Laurentiussaal sorgte für einen grandiosen Schlussapplaus, nach dem Kpm. Martin Bürgermeister mit uns Musikanten die letzte Zugabe zu einer "Klangreise durch das 20. Jahrhundert gespielt hatte. Sie applaudierten für

- den musikalischen Auftakt durch die Jungmusikanten unter der Leitung von Philipp Amann. Als Gesangssolistin stellte dabei Michaela Amann ihr Talent unter Beweis

- den neuen Vereinrekord an absolvierten Jungmusiker-Leistungsabzeichen. Nicht weniger als 10 Kinder und Jugendliche konnten ihr Abzeichen und die Ehrenurkunde dafür in Empfang nehmen. 10 JMLA-Verleihungen

- den grandiosen ersten Teil der "alten" Musikanten, bei dem v.a. das dramatische Tonbild "Das weiße Inferno" und die Filmmelodien zu "Charles Chaplin" besonders beeindruckten.

- die 3 Solostücke im zweiten Teil, bei dem Cornelius Amann als "alter Brummbär" auf seinem Fagott brillierte, Sophia Berkmann ihre Jazzqualitäten auf dem Altsaxophon zeigte und die bereits routinierte Sängerin Nina Berchtel mit dem Titanic-Hit "My heart will go on" sich einmal mehr in die Herzen der Zuschauer sang.

- das schicke neue Outfit, in dem sich die 50 Musikantinnen präsentierten. Besonders die neuen Frauentrachten sorgten für einen außerordentlichen Blickfang des Publikums.

- die gewohnt fachkundige Ansage durch Renate Veith-Berchtel, die die einzelnen Musikstücke in interessante Hintergrundgeschichten verpackte.

Alles in allem ein Riesenerlebnis für alle Musikanten, die sich über den so zahlreichen Besuch trotz des plötzlichen Winterbeginns sehr freuten. 

Die JMLA-Auszeichnungen:

Gold:         Cornelius Amann (Fagott)

Silber:        Pascal Berchtel (Fagott), Tobias Mähr (Posaune), Stefan Veith (Klarinette)
Bronze:       Lisi Legat (Querflöte), Sabrina Amann (Klarinette), Anna-Lena Schnetzer (Trompete)
Junior:        Ramona Wiederin (Horn), Peter Darnai und Moritz Geiger (Posaune)

 

Ein würdiges Fest für die Tracht












Am 6. und 7. September 2014 riefen wir zum "FEST FÜR UNSERE TRACHT" und - ganz viele folgten dem Ruf.

Beim Trachten-Clubbing am Samstag Abend kam zum Klang des Tiroler "Romantik-Express" sofort Oktoberfest-Stimmung im Laurentius-Saal und in der urig gemütlich eingerichteten Weinlaube auf. Viel Spaß gab es beim Foto-Shooting zum "Originellsten Trachtenlook", welches von vier heißen Musikanten-Girls aus Thüringerberg gewonnen wurde.

Für gute Stimmung sorgten auch die "Drei Schwestern" der Brauerei Frastanz, die mit ihren Bierbällen für Dutzende Freibiere im Saal sorgten.

Den Frühschoppen am Sonntag bestritten unsere Freunde der Gemeindemusik Schlins, die mit Kapellmeister Lothar Uth tolle Unterhaltungsmusik machten.
Dazwischen präsentierten die beiden Muster-Trachtenträger Elisabeth Dünser und Oswald Amann in professioneller Weise die neue Tracht. Besonders die neue Frauentracht fand allseits besten Anklang. Unter den Gästen natürlich auch die Trachtenschneider Anita Nigg und Engelbert Ott. Bis Weihnachten sollen dann alle 50 Musikantinnen und Musikanten im neuen Look das Weihnachtskonzert 2014 bestreiten können.  
Während die Kinder am Nachmittag beim Spielplatz von einigen Musikantinnen bestens betreut und unterhalten wurden, kamen die Erwachsenen in den seltenen Genuß einer Oldtimer-Dorfrundfahrt, die von Besitzern alter Traktoren, Motorrädern und Autos aus Schnifis und Umgebung stammten.

Danach fand das Trachtenfest einen langen und gemütlichen Ausklang, der von der vereinseigenen Oberkrainer-Besetzung mit Verstärkung musikalisch umrahmt wurde.

Vielen Dank an alle, die durch ihr Sponsoring, ihre Spendenfreudigkeit und/oder einfach durch den Besuch unseres Festes einen wesentlichen finanziellen und ideellen Beitrag zu unserer Vereinstracht geleistet haben.
Weitere Fotos in unserer --> Fotogalerie

Frühjahrskonzert mit Ehrungen

125 Jahre MusikantIn & Jungmusikant in GOLD

Viel zu feiern gab es beim Frühjahrskonzert der Gemeindemusik Schnifis.

Gleich vier Musikanten (Oswald, Hannes und Philipp Amann, Stefan Dünser) sowie erstmals eine Musikantin (Elisabeth Dünser) erhielten aufgrund ihrer 25jährigen aktiven Tätigkeit die Ehrenmitgliedschaft des Vereins.

Für sein JMLA-Leistungsabzeichen in GOLD konnte Jungmusikant Cornelius Amann die hart erarbeiteten Lorbeeren nun auch auf Vereinsebene ernten. Mit sehr treffenden Worten würdigte Obfrau Daniela Schregenberger die Leistungen der 5 Jubilare sowie Jugendreferent Philipp Amann den außerordentlichen Erfolg von Cornelius.

Großes Lob konnte auch Kpm. Martin Bürgermeister einheimsen für seine interessante Programmzusammen-stellung des neuen Sommerprogramms. Dieses gibt es schon bald bei Frühschoppen am Hensler (15.6.) mit noch mehr neuen Stücken zu hören. 


Tag der Blasmusik

Traditionell machten wir uns am 30. April und am Tag der Blasmusik auf den Weg um den Mai kräftig einzublasen. Auch in diesem Jahr gab es, trotz eher schlechtem Wetter, wieder viele "Raststationen" bei denen uns Musikfreunde bestens bewirtet haben - Ein großes Dankeschön dafür!

 

 

Aktion "Riedbach-Sanierung"

Am 11. und 12. April haben 30 MusikantInnen an der Riedbach-Sanierung für die Trachtenerneuerung teilgenommen und dabei den Riedbach, der eine Länge von fast 500 m hat, von angeschwemmtem Kies und hereinwachsendem Graswaser befreit.

 

Jungmusiker-Leistungsabzeichen in GOLD

JMLA GoldAm 24. Jänner legte Cornelius Amann die Oberstufenprüfung souverän in der Musikschule Bregenz ab. Zur Prüfung begleitete ihn neben seiner kompletten Familie ein kleiner "Fähnclub" (Fähnrich und Jugendreferent), sowie sein Fagott Lehrer Emil Salzmann, welcher ihn zur Prüfung vorbereitete.
Cornelius leistet im Moment seinen Dienst bei der Militärmusik Vorarlberg ab. Zusätzlich zur Prüfungsvorbereitung lernte er noch Klarinette und nicht genug, beim Musikball, welcher nur 2 Wochen später stattfand, konnten wir ihn in 2 Sprechnummern hören.
Für seine erbrachten Leistungen möchten wir Ihm recht herzlich gratulieren.

Bereits am 18. März 2014 erfolgte die Übergabe der Urkunde durch Mag. Harald Sonderegger im ORF Landesstudio Vorarlberg. Die Ehrung der Gemeindemusik Schnifis findet beim Frühjahrskonzert am 17. Mai im Laurentiussaal statt.

Musikball 2014

Der Musikball 2014 stand unter dem Thema Steinzeit. Die Musikanten entdeckten ihre Instrumente und lernten in der Steinzeitschule oder erforschten die Höhlenmalereien aus Schnifis. Ötzi und DJ Ötzi unterhielten sich und zwei Musikanten gaben die Hausnamen aus Schnifis musikalisch bekannt. Die Familie Feuerstein gab uns einen Einblick aus dem Leben einer Familie in der Steinzeit und auch Castingshows waren schon in der Steinzeit bekannt. Ein kurzes Best Of der Rolling Stones durfte dabei nicht fehlen. Verschiedenste Theorien von Einstein wurden uns bekannt gegeben und zum Schluss durften wir noch erleben, dass die Menschen während der Steinzeit schon sehr viel Rhythmus im Blut hatten.

 

 

 

Quelle Fotos: www.vol.at

Weihnachtskonzert 2013

Ein gelungenes Debut gab der neue Kapellmeister Martin Bürgermeister bei seinem ersten Weihnachtskonzert mit der GM Schnifis. Unter dem Motto "Von Göttern, Helden und Ungeheuern" verlangte er den Musikanten so einiges ab. Dem Publikum im vollbesetzten Laurentiussaal gefielen neben der Programmauswahl auch die bestens vorbereiteten Geschichten zu den einzelnen Stücken, die von Renate Veith-Berchtel perfekt erzählt wurden. Höhepunkte des Programms waren die Eröffnungs-Ouverture "Dschingis Khan", die "Goppakatz" aus der Sagenwelt um Schnifis sowie das überaus gehörfällige Intermezzo aus "1001 Nacht".

Das Programm wurde traditionell von den Jungmusikanten unter Philipp Amann eröffnet, der danach nicht weniger als 7 Leistungsabzeichen (Junior, Bronze und Silber) überreichen konnte --> siehe Jugendarbeit.

Obfrau Daniela Schregenberger sprach am Schluss des Konzerts auch den 5 langjährigen Funktionären nochmals ein Dank aus, die heuer vom Österreichischen Blasmusikverband die Verdienstmedaillen in Silber und Gold erhielten.   


Unterkategorien